Bier und Käse richtig kombinieren

Bier harmoniert überraschend gut mit Käse – für viele sogar besser als Wein. Die Frische des Biers, seine Kohlensäure und die komplexen Geschmacksnoten machen es zum perfekten Begleiter für einen Käseteller.

Bier und Käse? Wie passt das zusammen? Du gehörst vielleicht auch zu jenen, die glauben, dass Käse nur gemeinsam mit Rotwein serviert werden sollte. Oder du hast schon von Experten gehört, dass Weisswein aufgrund seiner frischen Süsse die beste Käsebegleitung ist, da er die Geschmacksnoten am besten unterstützt.

Aber nicht verzweifeln: Alles ist möglich und erlaubt! Glücklicherweise kann man köstlichen Käse mit vielen verschiedenen Getränken geniessen.

Aber du solltest Käse wirklich einmal mit Bier probieren, die beiden sind ein grossartiges Paar. Sogar ein viel besseres, als viele wohl denken.

Bier hat sehr komplexe Geschmacksnoten und einen erfrischenden Kohlensäuregehalt. Besonders Zweiterer harmoniert hervorragend mit Käse, da er die Schwere und Fülle des Käses ausgleicht. Viele Biersorten haben ausserdem süsse, leichte karamellige Geschmacksnoten, die wunderbar zu etwas schwereren, stärker gereiften Käsesorten passen.

 

Faustregeln für die Kombination von Bier und Käse

Wenn du beginnst, Bier und Käse gemeinsam zu probieren, tauchst du in eine Welt der Geschmackserlebnisse und Überraschungen ein. Sei experimentierfreudig und finde Paarungen, die deinem Geschmack entsprechen. Vielleicht bevorzugst du Bier und Käse, die ähnlich schmecken? Oder vielleicht auch komplett unterschiedliche Geschmacksnoten, die sich gut ergänzen. Beides kann wirklich köstlich sein.

Es gibt einige Faustregeln bei der Kombination von Bier und Käse:

  • Milde Käsesorten harmonieren gut mit milden Biersorten. Das Bier sollte den Geschmack des Käses niemals unterdrücken, zum Beispiel durch starken Alkoholgehalt, intensiven Geschmack oder hohen Hopfenanteil.
  • Reife und reichhaltige Käsesorten vertragen sich mit stärkeren Biersorten mit höherem Alkoholgehalt. Ein vollmundiger Käse harmoniert oft sehr gut mit schweren Biersorten wie zum Beispiel hellem Lager, dunklem Bier (Brown Ale) oder sogar Schwarzbier (Stout). Man kann dazu auch ein Glas Starkbier, zum Beispiel Barley Wine, versuchen.
  • Kräftiger Blauschimmelkäse verträgt sich sogar mit einem kräftigen Schwarzbier, das sonst leicht alle andere Geschmacksnoten übertönen kann. Schwere, fruchtige Biersorten harmonieren ebenfalls gut mit Blauschimmelkäse. Stark hopfenhaltige Biersorten neigen dazu, dem Blauschimmel seine Schärfe zu nehmen und die blumigen sowie säurehaltigen Geschmacksnoten zu unterstreichen.
  • Fruchtige Biersorten passen generell sehr gut zu Käse. Also her mit dem belgischen Kirschbier und Ähnlichem. Dein Käse und die Bierliebhaber unter deinen Gästen werden es dir danken.

Der Hopfen bewirkt interessante Dinge bei Käse 

Viele Biersorten sind mit Hopfen gewürzt, dieser verleiht dem Getränk bittere und fruchtige Geschmacksnoten. Und er harmoniert ausserordentlich gut mit Käse, da die Bitterstoffe und blumigen Noten den Geschmack des Käses hervorragend unterstützen können.

Serviere ein hopfiges Lager oder Indian Pale Ale gemeinsam mit Blauschimmelkäse – und erlebe, wie sich die blumigen Geschmacksnoten entfalten. Oder teste einen würzigen Cheddar mit einem hopfigen Lager, wodurch die Säure des Käses unterstrichen wird. Der richtige Hopfen kann ausserdem Geschmacksnoten aus einem Blauschimmel-Weichkäse hervorholen, die an Holunderblüten erinnern.

Ein gereifter Gouda mit seiner Süsse und seinen Karamellnoten ist ebenfalls eine interessante Ergänzung zu einem hopfigen Bier. Der Käse wird geradezu nach Frühling schmecken und eine für den reichhaltigen Käse untypische Säurenote aufweisen.

Halt es einfach mit einem klassischen hellen Lager

Die Kombination von ausgefallenen Biersorten mit Käse kann interessante Ergebnisse bringen. Aber das kann man auch mit weniger Aufwand erreichen. Ein einfaches helles Lager von jeder beliebigen Brauerei kann mit vielen Käsesorten genauso gut harmonieren.

Weichkäse, zum Beispiel Brie oder andere Weissschimmelkäse, werden dem hellen Bier Karamellnoten entlocken. Ebenso gereifte Käsesorten, sowohl Hartkäse als auch Schnittkäse, die darüber hinaus eine überraschende Schärfe hervorbringen werden.

Also kein Grund zur Panik, auch wenn du keine Zeit hast, irgendwelche besonderen Biersorten aus einem Craft Beer Shop zu holen. Ein gutes Bier aus dem Lebensmittelladen passt genauso gut zu deiner Käseauswahl.

Wie Bier & Käse richtig verkosten?

Egal, ob du nun seltene und einzigartige Biersorten aufgetrieben hast oder Bier aus deinem Supermarkt als Begleitung für den Käse gekauft hast, das Ziel ist immer das Verkosten und Geniessen.

  1. Fange an, indem du Bier und Käse getrennt verkostest. Nimm dir Zeit und finde die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen heraus. Gibt es bittere oder süsse Noten? Karamell? Fruchtiges? Blumiges?
  2. Dann versuche Bier und Käse gemeinsam und finde heraus, was passiert. Nimm einen Bissen Käse. Rieche daran. Achte auf alle Geschmacksnoten. Und rieche am Bier, bevor du davon trinkst. Auf welche Art verbinden sich die Geschmacksnoten? Harmonisieren sie oder überlagern sie sich? Gibt es neue Geschmacksnoten, die vorher noch nicht da waren.
  3. Versuche verschiedene Kombinationen, falls mehrere Biersorten zur Auswahl stehen. Welches Bier passt am besten zu deinen Käsesorten? Was denken die anderen Gäste? Sind alle einer Meinung? Falls nicht, dann ist das sicher die Basis für eine angeregte und unterhaltsame Diskussion.

Jetzt lehne dich zurück, hab Spass und geniesse den Abend. Denn darum geht es bei Bier und Käse. Mit diesen beiden Dingen lässt sich leicht eine entspannte Atmosphäre schaffen – und natürlich fantastische Geschmackserlebnisse.

Proscht und En Guete!

Alle Artikel anzeigen