Gratin mit glasierten Kartoffeln, Parmaschinken und Castello White

Zutaten für 4 Portionen
  • 800 g gewaschene Kartoffeln mit Schale
  • 12-14 Scheiben Parmaschinken
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 rote Zwiebel
  • 150 g Castello White mit Chili
  • 1/2 EL frischer Rosmarin
  • ½ Tasse Ahornsirup
  • 1 EL Weißweinessig
Gratin mit glasierten Kartoffeln, Parmaschinken und Castello White

Zubereitung

Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Kartoffeln in Spalten schneiden und in einen Topf mit Wasser und Salz geben. Ca. 5-8 Minuten kochen lassen. Die Kartoffeln aus dem Topf nehmen, trocknen und abkühlen lassen. Parmaschinken längs in schmale Streifen, und die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln mit Parmaschinken umwickeln und mit den roten Zwiebeln in eine Auflaufform geben. Alles mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln für 20 Minuten im Ofen backen.

Währenddessen den Castello White mit Chili in kleine Dreiecke schneiden.

Rosmarin, Ahornsirup und Weißweinessig mischen und über die Kartoffeln streichen. Dabei etwas von der Mischung einsparen. Anschließend weitere 10 Minuten backen. Castello White mit Chili auf den Kartoffeln verteilen und in den letzten 4 Minuten mit dem Gratin rösten lassen. Mit der restlichen Sirupmischung servieren.

Hervorragend schmeckt das Gratin mit gegrilltem Fleisch, wie Huhn oder Steak.