castello-fullfavorites iconBasket Copyicon-checkmarkicon-facebookicon-globeInstagramicon-pinteresticon-youtubeservings icon mediumTime icon big
Kürbis-Brötchen

Kürbis-Brötchen

Ein himmlischer Herbstsnack – mit unseren Kürbis-Brötchen können Sie das Erntedankfest feiern. Die Brötchen sehen ein wenig aus wie gelbe Blätter. Da kann man die herbstlichen Noten beinahe schon schmecken, bevor man in die süßen und köstlichen Kürbis-Brötchen hineinbeißt. Servieren Sie sie warm mit gesalzener Butter oder cremigem Käse.

1 Stunden 5 Minuten 1 serving
Mit Stärke Gemüsig

Zutaten

  • 200 g geschälter Hokkaidokürbis
  • 50 g Butter
  • 2 dl Milch
  • 25 g Hefe
  • 100 g Quark 0,3 % Fett
  • 3 EL sugar
  • 2 TL feines salt
  • 600 g Mehl

Zum Bestreichen

  • verquirltes Eier

Deko

  • 1 Handvoll Pekannüsse

ZUBEREITUNG

1. Die Kürbiswürfel in einen Topf mit kochendem Wasser geben und ca. 10 Minuten kochen, bis sie weich werden.

2. Das Wasser abgießen und mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine ca. 30 Sekunden zu einem dicken Kürbispüree mixen.

3. Butter in einem Topf zerlassen und Milch dazugeben.

4. Die Mischung in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen.

5. Das Kürbispüree und die weiteren Zutaten dazugeben (ein wenig Mehl zur Seite stellen).

6. Den Teig gut durchkneten oder ca. 5 Minuten in ein elektrisches Rührgerät geben.

7. Die Schüssel abdecken – z. B. mit einem Topfdeckel – und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

8. Den Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsplatte kippen und sorgfältig durchkneten. Das restliche Mehl nach Bedarf dazugeben.

9. Den Teig in 16 Teile teilen und daraus Brötchen formen. Ein wenig platt drücken und die Teiglinge 6 Mal einschneiden.

10. Die Teiglinge auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und ca. 45 Minuten gehen lassen.