castello-fullfavorites iconBasket Copyicon-checkmarkicon-facebookicon-globeInstagramicon-pinteresticon-youtubeservings icon mediumTime icon big
Hartkäse

Hartkäse

Zur Familie der Hartkäse gehören beispielsweise Parmesan, Pecorino, Manchego und Grana Padano.

Hartkäse

Wie es der Name schon sagt, ist Hartkäse sehr fest. Diese häufig herzhafte Käsesorte kann in zwei Kategorien unterteilt werden: Hartkäse (z. B. Västerbotten und Parmigiano Reggiano) und Schnittkäse (z. B. Gouda und Grevé). Bei der Herstellung wird der Großteil der Molke vom Käsebruch getrennt, bevor dieser gepresst und danach für eine harte Rinde mit Salzlake behandelt oder gewachst wird. Anschließend reift der Käse für einen Zeitraum von zwei Monaten bis drei Jahren, manchmal sogar noch länger. Je länger die Reifezeit, desto intensiver ist der Geschmack. Ein gut gereifter Käse ist aromatischer, weniger cremig und besitzt eine körnigere Textur. 

Würzig und fest

Fest, komplex und häufig mit starken Noten von Haselnuss und gebratener Butter – Hartkäse überzeugen mit ihrer Tiefe und ihrer Herzhaftigkeit. Besonders beliebt ist ihr herzhaftes Umami-Aroma, das dem Aroma einer kräftigen Brühe oder eines langsam gegarten Eintopfs ähnelt. Auf das zunächst mildwürzige Aroma, das den Gaumen kitzelt, folgt langsam ein scharfer, intensiver Abgang. Seine Konsistenz ist körnig und fest, behält dabei jedoch eine gewisse Geschmeidigkeit. Im Laufe der Reifung bilden sich häufig natürliche Salzkristalle, die wiederum zur Bildung eines mürben Körpers beitragen, der sich ideal für die Käsereibe eignet. 

Die meisten Hartkäsesorten entwickeln im Laufe der Zeit eine natürliche, feste und äußerst aromatische Rinde. Auch wenn die Rinde zu hart ist, um allein gegessen zu werden, verleiht sie Suppen, Saucen und Eintöpfen einen Hauch Dekadenz und Vielschichtigkeit.

Hartkäsesorten

Die Familie der Hartkäse beinhaltet sehr alte Käse – sowohl was ihre Geschichte angeht als auch ihre Reifezeit. Ihre runden und würzigen Nuancen wirken wahre Wunder in verschiedensten Gerichten und Salaten. Doch sie sind auch für sich allein ein echtes Geschmackserlebnis.

 

Parmigiano Reggiano

Dieser reinrassige Italiener ist mit seinem scharfen, intensiven und vollmundigen Geschmack der König des Käses. Junger Parmigiano Reggiano besitzt eine feste Textur, die im Laufe seiner Reifung granular und kristallin wird. Die Reifezeit beträgt mindestens zwölf Monate – darin liegt auch das Geheimnis seines legendären Aromas. 

Passt ideal zu Walnüssen, knackigen Birnen und Champagner oder Sekt.

 

Pecorino

Dieser italienische Klassiker aus frischer Schafsmilch wird seit mehr als zwei Jahrtausenden auf dieselbe Weise hergestellt. Pecorino ist ein wenig milder als Parmigiano Reggiano. Dabei weist er in seinem herzhaften und vollmundigen Profil eine würzige Note und den Geschmack von karamellisierter Butter auf.

Passt ideal zu frischen Feigen, Honig und Weißwein

 

Manchego

Der Manchego stammt aus dem Kernland der spanischen Region La Mancha und ist damit ein echtes einheimisches Produkt der Region. Er ist nussig und weist eine leicht süß-fruchtige, würzige Note auf. Hergestellt wird er aus Schafsmilch, was ihm zu einer reichhaltigeren, cremigeren Konsistenz verhilft, die im Laufe der Zeit immer granularer und körniger wird.

Passt ideal zu Honig, Feigen und gerösteten Walnüssen.

 

Grana Padano

Aufgrund seiner Textur, des Aromas und seines Erscheinungsbilds wird der Grana Padano häufig mit dem Parmigiano Reggiano verwechselt. Doch dieser köstliche italienische Käse muss sich hinter seinem engen Verwandten nicht verstecken. Mit einer Reifezeit von nur neun Monaten ist er etwas milder und sein Körper etwas weniger körnig. 

Passt ideal zu frischen Äpfeln, Feigen und Honig.

Grana Padano

Grana Padano

Grana Padano
Pecorino Romano

Pecorino Romano

Pecorino Romano
Parmesan

Parmesan

Parmesan
ALLES, WAS SIE ÜBER KÄSE WISSEN MÜSSEN

Sind Sie neugierig auf die Welt des Käses? Hier finden Sie alle Informationen, die Sie zur richtigen Aufbewahrung, zum Servieren und zum Schneiden von Käse benötigen.

Käse richtig einfrieren

Käse richtig einfrieren

Hinweise zum Einfrieren und Auftauen von Käse

Käse richtig einfrieren
Käse richtig aufbewahren

Käse richtig aufbewahren

Wie lagere ich meinen Käse richtig – und was sind die ersten Anzeichen dafür, dass er schlecht geworden ist?

Käse richtig aufbewahren
Die Wahl des richtigen Käsemessers

Die Wahl des richtigen Käsemessers

Hier erklären wir Ihnen, welches Kä-semesser für welchen Käse das richtige ist.

Die Wahl des richtigen Käsemessers
Käse richtig schneiden

Käse richtig schneiden

Der Käse besteht aus mehreren Aro-maschichten. Dadurch kann der Ge-schmack abhängig davon, wie Sie den Käse schneiden, variieren.

Käse richtig schneiden
Die richtige Portionsgröße

Die richtige Portionsgröße

Sie möchten wissen, wie viel Käse Sie am besten servieren? Hier finden Sie einen einfachen Leitfaden für die un-terschiedlichen Mahlzeiten.

Die richtige Portionsgröße
DAS RICHTIGE GETRÄNK ZUM KÄSE

Sie möchten wissen, was Sie zum Käse zu trinken reichen können? Sie haben Glück, denn Käse passt sehr gut zu vielen unterschiedlichen Getränken. Was halten Sie beispielsweise von einem dunklen Stout, einem Gin Tonic oder einem fruchtigen und lieblichen Weißwein? Schauen Sie sich unsere Tipps an und wählen Sie das perfekte Getränk für Ihr nächstes Fest aus!

Cocktails und Käse

Cocktails und Käse

Wer kann sich nicht für einen guten Cocktail begeistern? Die bunte Welt der Cocktails hält auf jeden Fall einen Begleiter parat, der perfekt passend zu Ihrer Käseplatte gemixt werden kann.

Cocktails und Käse
Der passende Weißwein zum Käse

Der passende Weißwein zum Käse

Weißwein ist fast der perfekte Beglei-ter zu Käse – und in der Regel weit-aus besser geeignet als Rotwein. Die Frische des Weißweins, das parfü-mierte Aroma und die Kombination von Süße und Säure passen zu vielen Käsen

Der passende Weißwein zum Käse
Das passende Bier zum Käse

Das passende Bier zum Käse

Bier schmeckt überraschend gut zu Käse. Viele sagen sogar, dass es besser passt als Wein. Durch die Fri-sche, die Karbonisierung und die viel-seitigen Geschmacksnuancen ist Bier der perfekte Begleiter zur Käseplatte.

Das passende Bier zum Käse
Der passende Rotwein zum Käse

Der passende Rotwein zum Käse

Bevor Sie diese teure Flasche Rot-wein zur Käseplatte öffnen, lesen Sie unsere Tipps, um herauszufinden, welcher Rotwein zu Käse passt.

Der passende Rotwein zum Käse