castello-fullfavorites iconBasket Copyicon-checkmarkicon-facebookicon-globeInstagramicon-pinteresticon-youtubeservings icon mediumTime icon big
Geschmorte Rippchen mit Cheddar-Kartoffelpüree

Geschmorte Rippchen mit Cheddar-Kartoffelpüree

Scharf in der Pfanne angebraten, um den Geschmack zu erhalten, und dann langsam gegart – unsere geschmorten Rippchen mit Cheddar-Kartoffelpüree haben es in sich. Die Gemüse-Kräuter-Mischung in einer Marinade aus Kalbsbrühe und Gewürzen sorgt für einen großartigen Geschmack und passt perfekt zum cremigen Kartoffelpüree. Für Tage, an denen man mehr als das Gewöhnliche braucht.

6 servings
Käsig Mit Stärke

Zutaten

  • 2 kg kurze Rippen mit Knochen oder 1 kg Rippchen ohne Knochen
  • Mehl zum Bestäuben der Rippchen
  • 2 große Zwiebeln, geschält und in 6 Spalten geschnitten
  • 2 große Karotten, geschält und in 3 cm große Stücke geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 30 ml Tomatenmark
  • ½ Flasche Rotwein
  • 10 Zweige frischer Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 45 ml Rapsöl
  • ½ l dunkle Kalbsbrühe
  • Salz zum Abschmecken
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

Kartoffelpüree mit Cheddar

  • 1 kg festkochende Kartoffeln, geschält und in grobe Stücke geschnitten
  • 75 g Butter
  • 118 ml Vollmilch
  • 150 g Extra gereifter Cheddar oder gereifter Gouda, gerieben
  • Prise Muskatnusspulver
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 60 ml frischer Schnittlauch, gehackt
  • 16 Tomaten
  • 3 Frühlingszwiebeln, gewaschen und fein gehackt

ZUBEREITUNG

1. Den Ofen auf 130 °C vorheizen.

2. Die Rippchen mit einem Küchentuch abtupfen, mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben. Überschüssiges Mehl abklopfen.

3. Die Rippchen in einen ofenfesten Kochtopf legen und bei mittlerer bis starker Hitze auf beiden Seiten scharf anbraten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen, Zwiebeln, Karotten und Knoblauch hineingeben und kochen, bis alles goldgelb ist.

4. Tomatenmark beimengen und eine weitere Minute köcheln lassen. Mit Rotwein ablöschen und alles etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeitsmenge etwa halbiert hat. Rippchen und Kalbsbrühe dazugeben und aufkochen.

5. Mit einem Deckel zudecken, den Topf in den Ofen stellen und alles langsam 3 bis 4 Stunden lang garen, bis das Fleisch ganz zart ist. Während der Garzeit sollten die Rippchen 2- bis 3-mal gewendet werden.

6. Die Rippchen aus dem Topf nehmen und in einer Pfanne mit Deckel beiseitestellen, damit sie nicht abkühlen. Den Bratensaft durchsieben, in einen mittelgroßen Topf geben und so lange köcheln lassen, bis die Soße eine dicke Konsistenz hat. Warmhalten.

7. Wenn die Rippchen weit genug abgekühlt sind, das Fleisch in mundgerechte Stücke zerteilen, erneut abdecken und beiseitestellen.

8. Für das Kartoffelpüree mit Cheddar die Kartoffeln in einem großen Topf mit Salzwasser garen.

9. Das Kochwasser abschütten und die Kartoffeln zusammen mit Butter und Milch stampfen. Den Käse unterheben. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken, dann mit frischem Schnittlauch bestreuen.

10. Kartoffeln und Rippchen auf vier Teller verteilen. Mit Bratensoße, Kirschtomaten und Frühlingszwiebeln garnieren.