castello-fullfavorites iconBasket Copyicon-checkmarkicon-facebookicon-globeInstagramicon-pinteresticon-youtubeservings icon mediumTime icon big
Pizza vom Grill mit Garnelen in Knoblauchmarinade

Pizza vom Grill mit Garnelen in Knoblauchmarinade

Ideal für laue Sommerabende – unsere Pizza vom Grill mit Garnelen in Knoblauchmarinade ist ein köstliches, ansprechendes Gericht voller sommerlicher Aromen. Noten von rauchiger Holzkohle, ein knuspriger Boden, reichhaltiger Mozzarella, intensiver Knoblauch, frische Zitrone, scharfe Frühlingszwiebeln, aromatisches Basilikum und zarte Garnelen. Was gibt es Besseres?

1 Stunden 5 Minuten 4 persons
Salzig Käsig

Zutaten

Pizzateig – am Vortag

  • 10 g Hefe
  • 2½ dl kaltes Wasser
  • 2 EL olive oil
  • ¾ TL grobes Salz
  • 125 g Vollkorn Hartweizenmehl
  • 250 g italienisches wheat flour, Typ 00
  • 50–60 große Holzkohlebriketts mit hohem Brennwert
  • 300 g Tomatensauce, z. B. Pasta-Sauce mit Tomaten & Crème fraîche
  • 175 g Mozzarella, gewürfelt

Marinierte Garnelen

  • 300 g abgetropfte, große Eismeergarnelen Garnelen
  • 8 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 3 kleine, gehackte Knoblauchzehen
  • 2 TL fein geriebene Zitronenzesten
  • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1½ EL olive oil
  • 1 dl frische Basilikumblätter
  • ¾ TL grobes Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Deko

  • frische Basilikumblätter

ZUBEREITUNG

1. Bereiten Sie den Pizzateig am Vortag zu. Dafür Hefe in einer Schüssel mit Wasser auflösen. Öl, Salz und 2 Sorten Mehl dazugeben (ein wenig Mehl zur Seite stellen). Alle Zutaten für den Teig mit einem großen Löffel verrühren. Den Teig abdecken und im Kühlschrank mindestens 8 Stunden gehen lassen – idealerweise sogar 24 Stunden.

2. Einen Anzündkamin mit Briketts füllen und diese entzünden. Die glühenden Briketts kreisförmig um den Rand des (runden) Grills anordnen. Anschließend den Pizzastein auf den Grillrost legen. Den Deckel des Grills schließen und 10 bis 15 Minuten vorheizen, bis der Stein sehr heiß ist.

3. Den Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsplatte kippen und sorgfältig durchkneten. Das restliche Mehl nach Bedarf dazugeben. Den Teig zu 2 runden Pizzen ausrollen (Durchmesser: ca. 35 cm). Die Pizzen auf Backpapier legen und das Backpapier auf die Größe der Pizzen zurechtschneiden.

4. Die beiden Teiglinge mit Tomatensauce bestreichen. Mit Käse bestreuen – ggf. in Form von kleinen, flachen Haufen. Die Pizzen nacheinander ca. 6 Minuten auf dem heißen Pizzastein backen, bis der Boden goldbraun und knusprig ist.

5. In der Zwischenzeit die abgetropften Garnelen mit den restlichen Zutaten vermengen, abdecken und ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Abschmecken.

6. Die Garnelen in Knoblauchmarinade auf den Pizzen verteilen, mit Basilikum garnieren und sofort servieren.

Tipps & Tricks

Sie können die Pizzen auch im Ofen backen. Dazu 2 Backbleche in den Ofen schieben und auf ca. 250 °C (Umluft) vorheizen. Die Pizzaböden auf 2 Stücke Backpapier legen. Auf die heißen Backbleche legen und auf der oberen und unteren Schiene ca. 10 Minuten vorbacken, bis sie goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen, mit Tomatensauce bestreichen und Käse darauf verteilen. Die Pizzen weitere 6 bis 8 Minuten backen, bis der Käse goldbraun und der Boden knusprig ist.