castello-fullfavorites iconBasket Copyicon-checkmarkicon-facebookicon-globeInstagramicon-pinteresticon-youtubeservings icon mediumTime icon big
Gruyere

Gruyere

Der Gruyere

Mit seiner von Wiesen und Weiden geprägten Landschaft ist der Kanton Freiburg der ideale Geburtsort des Gruyere. Dank seinem vielschichtigen Aroma entfaltet diese Käsesorte immer neue Geschmacksnuancen. Das anfangs vollmundige Aroma mit fruchtigen Noten geht über in ein nussiges, erdiges Profil und endet mit einem milden Abgang. Umgeben von natürlicher Rinde ist die Konsistenz des Käses bei kurzer Reifung dicht und wird bei längerer Lagerung schuppig und leicht körnig.

Den Kühen, die die Milch für diesen Käse geben, wird keine Silage zugefüttert. Stattdessen können sie sich frei zwischen Bächen und Wiesen auf den Weiden der Freiburger Voralpen bewegen. Diese natürlichen Weidebedingungen sind verantwortlich für den typischen Geschmack des Gruyere und machen eine Nachahmung in anderen Regionen unmöglich.

Die Herstellung des Gruyere beruht auf reichhaltiger Erfahrung und Tradition. Allerhöchste Qualität ist deshalb ein Merkmal, das ihn schon seit Generationen auszeichnet.

Herstellung

Die Herstellung des Gruyere mit seinen geschätzten, komplexen Geschmacksnuancen erfordert spezielles Können und Erfahrung.

Täglich wird silofrei produzierte Vollmilch von Weidekühen an lokale Käsereien geliefert. Die Produktion beginnt mit dem Einbringen von Milch, natürlichen Bakterienkulturen und Lab in große Kupferkessel. Die Milch gerinnt und formt eine kompakte Masse. Im Gegensatz zu den meisten anderen Käsesorten wird die Milch vor der Gerinnung nicht erhitzt, wodurch sie ihren aromatischen, vollmundigen Geschmack behält. Danach wird die Masse zerschnitten und zerteilt. Nach dem Abtropfen des Käsebruchs wird die Konsistenz kontrolliert. Der Käsebruch wird danach in seine charakteristischen Formen gegossen, die mit der Inschrift der Käsesorte versehen werden. Jede Form wird rund 20 Stunden mit der Kraft von beinahe einer Tonne gepresst. Die Käselaibe werden schließlich aus den Formen genommen und in ein Salzbad gelegt. Danach sind sie bereit für die Lagerung.

Zu Beginn der Lagerung werden die Käselaibe drei Monate lang täglich gepflegt. Danach werden sie in den Reifungskeller mit höherer Luftfeuchtigkeit transportiert. Das regelmäßige Waschen und Wenden verhindert ungewolltes Bakterienwachstum. Der Käse bleibt mindestens fünf Monate im Lagerkeller, um die für den Gruyere typischen Aromen zu entwickeln. Die Reifung kann bis zu 18 Monate dauern.

Da die Milch direkt vom Milchbauern kommt, ist sie nicht pasteurisiert und beinhaltet ungesättigte Fettsäuren. Dies ist für den kräftigen Geschmack des Gruyere verantwortlich. Der Käse enthält weder Zusätze noch Füllstoffe und ist somit glutenfrei. Aufgrund der Zugabe von tierischem Lab ist er allerdings für Vegetarier nicht geeignet.

Alternativen zum Gruyere

Der Gruyere besticht mit seinem einzigartigen Charakter und Geschmack, es gibt aber auch einige verwandte Käsesorten.

Der Comté ist zwar milder, weist aber vor allem bei der Konsistenz ähnliche Eigenschaften auf. Mit seiner dichten Struktur und den dezenten Geschmacksnoten von Butter und Salz ist der Comté ein guter Ersatz für den Gruyere.

Der Schweizer Emmentaler besitzt zwar eine dichte, aber dennoch weichere Konsistenz als der Gruyere. Milde Noten von Haselnuss und Butter machen diesen Käse zu einer würdigen Alternative.

ALLES, WAS SIE ÜBER KÄSE WISSEN MÜSSEN

Sind Sie neugierig auf die Welt des Käses? Hier finden Sie alle Informationen, die Sie zur richtigen Aufbewahrung, zum Servieren und zum Schneiden von Käse benötigen.

Käse richtig einfrieren

Käse richtig einfrieren

Hinweise zum Einfrieren und Auftauen von Käse

Käse richtig einfrieren
Käse richtig aufbewahren

Käse richtig aufbewahren

Wie lagere ich meinen Käse richtig – und was sind die ersten Anzeichen dafür, dass er schlecht geworden ist?

Käse richtig aufbewahren
Die Wahl des richtigen Käsemessers

Die Wahl des richtigen Käsemessers

Hier erklären wir Ihnen, welches Kä-semesser für welchen Käse das richtige ist.

Die Wahl des richtigen Käsemessers
Käse richtig schneiden

Käse richtig schneiden

Der Käse besteht aus mehreren Aro-maschichten. Dadurch kann der Ge-schmack abhängig davon, wie Sie den Käse schneiden, variieren.

Käse richtig schneiden
Die richtige Portionsgröße

Die richtige Portionsgröße

Sie möchten wissen, wie viel Käse Sie am besten servieren? Hier finden Sie einen einfachen Leitfaden für die un-terschiedlichen Mahlzeiten.

Die richtige Portionsgröße