castello-fullfavorites iconBasket Copyicon-checkmarkicon-facebookicon-globeInstagramicon-pinteresticon-youtubeservings icon mediumTime icon big
Manchego Käse

Manchego Käse

Der Manchego

Der Manchego hat seinen Ursprung in der zentralspanischen Region La Mancha. Er wird aus der Milch des Manchega-Schafs gewonnen. Diese Schafrasse, die auf den Weiden Zentralspaniens grast, liefert die Basis für diesen halbharten Käse mit süßlichem Aroma, dessen Rinde ein charakteristisches Fischgrätmuster aufweist. Die ausgewogene Geschmackspalette des Manchego reicht von säuerlich-fruchtig und nussig bis hin zu würzig-pikant. Da der Manchego traditionell in Formen aus geflochtenem Gras reift, was ein einzigartiges Merkmal dieser Käsesorte ist, erinnert sein kontrastreiches Aroma auch an getrocknete Kräuter.

Ähnlich wie der Geschmack ändert sich auch die Textur des Käses mit seinem Reifegrad. Unter der ungenießbaren Rinde wird der elfenbeinfarbene Käse mit der Zeit zunehmend körnig, sodass sich innerhalb eines Jahres seine Konsistenz von weich über körnig bis hin zu schuppig verändert. Winzige Poren durchziehen das Innere, was die Körnung beim Reifungsprozess verstärkt. Im Zuge der Reifung wird der Manchego härter und der Geschmack intensiver und entwickelt rundere Nuancen. Er wird gern mit Honig, Mandeln oder Orangenmarmelade genossen.

Dieser beliebte spanische Käse bleibt sicher länger am Gaumen als auf dem Teller.

Herstellung

Die Molkereien sind oft in unmittelbarer Nähe der Weiden gelegen, sodass es nur sehr kurze Transportwege gibt.

Kalte Milch wird aus großen Behältern in heiße Wannen gegossen. Während Bakterienkulturen und Lab beigemengt werden, wird die Masse gerührt. Die Schafmilch gerinnt und fester Käsebruch entsteht. Dieser wird zerteilt und überschüssige Molke wird vom Käsebruch getrennt. Der Bruch wird schließlich in Formen gefüllt. Für Käse aus handwerklicher Erzeugung werden aus Gras geflochtene Formen verwendet, während maschinell hergestellter Käse in Kunststoffformen gegossen wird. Die Masse wird in den Formen gepresst, sodass die Restmolke ablaufen kann. Anschließend wird der Käse in Lake gebadet, einer Mischung aus Wasser und Salz. Danach beginnt der Reifungsprozess. Während der Lagerung wird der Käse mit Olivenöl abgebürstet. Dies bewirkt, dass er Feuchtigkeit und Geschmack bewahrt, aber dennoch atmen kann. Die Reifedauer von frischem Manchego beträgt nur zwei Wochen, während reiferer Käse über ein Jahr gelagert wird.

Die meisten Manchego-Varianten werden aus roher Schafmilch hergestellt, die nicht pasteurisiert ist. Dank seiner natürlichen Zutaten ohne Füllstoffe oder Konservierungsmittel ist dieser Käse komplett glutenfrei. Für besonders intensive Geschmacksnoten sorgt tierisches Lab, weshalb die meisten Manchego-Varianten für Vegetarier nicht geeignet sind.

Alternativen zum Manchego

Als Botschafter traditioneller spanischer Kultur darf der beliebte Geschmack des Manchego – ähnlich dem Parmigiano Reggiano und dem Pecorino Romano – auf keiner Käseplatte fehlen.

Der Parmigiano Reggiano löst ein wahres Feuerwerk an würzigen, stimulierenden Geschmackssensationen aus. Sein Geschmack erinnert an Butter und geröstete Haselnüsse mit einem einzigartig kräftigen und lange anhaltenden Abgang. Die ausgewogenen, würzigen Noten vereinen sich zu seinem typisch herzhaftem Geschmack. Seine körnige Textur ist bei längerer Reifung mit Tyrosin-Kristallen durchzogen.

Der Pecorino Romano wird ebenfalls aus Schafmilch gewonnen. Sein cremiger Geschmack gleicht dem von gerösteten Nüssen. Er überzeugt durch seine ausgewogene Mischung aus buttrigen und zitronigen Aromen. Dieser Käse ist auch wegen seiner festen, schuppigen Textur beliebt.

ALLES, WAS SIE ÜBER KÄSE WISSEN MÜSSEN

Sind Sie neugierig auf die Welt des Käses? Hier finden Sie alle Informationen, die Sie zur richtigen Aufbewahrung, zum Servieren und zum Schneiden von Käse benötigen.

Käse richtig einfrieren

Käse richtig einfrieren

Hinweise zum Einfrieren und Auftauen von Käse

Käse richtig einfrieren
Käse richtig aufbewahren

Käse richtig aufbewahren

Wie lagere ich meinen Käse richtig – und was sind die ersten Anzeichen dafür, dass er schlecht geworden ist?

Käse richtig aufbewahren
Die Wahl des richtigen Käsemessers

Die Wahl des richtigen Käsemessers

Hier erklären wir Ihnen, welches Kä-semesser für welchen Käse das richtige ist.

Die Wahl des richtigen Käsemessers
Käse richtig schneiden

Käse richtig schneiden

Der Käse besteht aus mehreren Aro-maschichten. Dadurch kann der Ge-schmack abhängig davon, wie Sie den Käse schneiden, variieren.

Käse richtig schneiden
Die richtige Portionsgröße

Die richtige Portionsgröße

Sie möchten wissen, wie viel Käse Sie am besten servieren? Hier finden Sie einen einfachen Leitfaden für die un-terschiedlichen Mahlzeiten.

Die richtige Portionsgröße