castello-fullfavorites iconBasket Copyicon-checkmarkicon-facebookicon-globeInstagramicon-pinteresticon-youtubeservings icon mediumTime icon big
Brie

Brie

Was ist Brie?

Brie ist bekannt für seine lockere, weiße Rinde und sein weiches Inneres – er ist eine echte Delikatesse von opulenter Pracht. Hergestellt wird er aus der Milch von Kühen oder Ziegen. Sein Aroma ist mild und leicht nussig. Er überzeugt mit feinen Noten von frischen Pilzen und gebratener Butter und einer cremig-glatten Konsistenz. Eine Scheibe temperierter Brie besitzt eine weiche Textur, die ein wenig zerlaufen kann. 

Ursprünglich stammt der Brie aus Seine-et-Marne in Nordfrankreich. Geschätzt wird er für seinen beeindruckenden Charakter, der ihn bereits im Mittelalter zum Stammgast auf den königlichen Speisekarten gemacht hat. Brie wertet sein Umfeld auf wie Farbe ein Gemälde – er versteht sich als Ergänzung wie kaum ein anderer Käse.

Häufig wird Brie mit Camembert verglichen. Brie ist jedoch milder und besitzt leichtere Sahne- und Butternoten. Camembert weist hingegen stärkere Pilz- und Kräutertöne auf. Beide Käsesorten werden von einer charakteristischen, vollständig essbaren und aromatischen Rinde aus Weißschimmel überzogen. 

Servieren Sie Brie mit Walnüssen, Honig und einem Pflaumen-Chutney oder schmelzen Sie ihn im Ofen als reichhaltigen Snack, den Sie am besten mit Freunden bei einem Glas Wein teilen. Nehmen Sie den Käse mindestens eine halbe Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank und genießen Sie ihn bei Raumtemperatur.

So wird Brie hergestellt

Um die richtige Konsistenz und das gesamte Spektrum an Aromen zu erreichen, muss der Käse sich selbst überlassen werden. Für die Entwicklung des Geschmacks und der Textur ist es entscheidend, der Rinde ausreichend Zeit zu geben, weich zu werden und die Reifung des Inneren zu fördern. 

Der Prozess beginnt mit pasteurisierter oder roher Kuhmilch. Der Milch werden Enzyme und Lab hinzugegeben, um die Gerinnung zu unterstützen. Darüber hinaus wird eine Hefekultur hinzugegeben, um die Bildung des Weißschimmels zu fördern. Sobald sich der Käsebruch ausgebildet hat, wird dieser geschnitten und in Formen geschöpft. Überschüssige Molke wird abgetropft.  Anschließend wird der Käse vorsichtig mit Salzlake behandelt, um die Bildung von überschüssigem Schimmel zu verhindern und gleichzeitig den Säuregehalt zu regulieren, da zu viel Säure den milden Geschmack beeinträchtigen würde. Nun ruht der Käse eine Woche. In dieser Zeit prägen sich die Rinde und die Aromen aus. Üblicherweise dauert die Reifung des Brie vier bis fünf Wochen. Der reife Käse besitzt eine beinahe zerlaufende Konsistenz.

Ob Rohmilch oder pasteurisierte Milch verwendet wird, hängt von der Sorte ab. Dasselbe gilt für die Verwendung von vegetarischem oder tierischem Lab. Bio-Brie wird normalerweise pasteurisiert. Falls Sie unsicher sind, können Sie diese Informationen häufig auf der Verpackung ablesen oder bei Ihrem Käsehändler erfragen. 

Alternativen zum Brie

Falls Sie für ein Rezept oder einen Anlass nach einer Alternative zum Brie suchen, dann halten Sie Ausschau nach von außen nach innen gereiftem Weichkäse. Diese sorgen mit ihrer geschlossenen und dennoch lockeren Rinde für die besten Ergebnisse.

Camembert weist ähnliche Eigenschaften wie der Brie auf, ist dabei jedoch etwas fester und kräftiger. Dieser Weißschimmelkäse kann mit seinen Aromen von erdigen Pilzen und einem Hauch karamellisierter Butter leicht mit Brie verwechselt werden. 

Die weiche, köstliche Rinde, die das cremige Innere wie eine gepuderte Schicht Schnee bedeckt, macht unseren Creamy White zu einem echten Genuss und einer schmackhaften Alternative zum Brie. Mild, butterig und rund im Geschmack – dieser Weißschimmelkäse überzeugt mit all den Eigenschaften einer cremigen Köstlichkeit.

ALLES, WAS SIE ÜBER KÄSE WISSEN MÜSSEN

Sind Sie neugierig auf die Welt des Käses? Hier finden Sie alle Informationen, die Sie zur richtigen Aufbewahrung, zum Servieren und zum Schneiden von Käse benötigen.

Käse richtig einfrieren

Käse richtig einfrieren

Hinweise zum Einfrieren und Auftauen von Käse

Käse richtig einfrieren
Käse richtig aufbewahren

Käse richtig aufbewahren

Wie lagere ich meinen Käse richtig – und was sind die ersten Anzeichen dafür, dass er schlecht geworden ist?

Käse richtig aufbewahren
Die Wahl des richtigen Käsemessers

Die Wahl des richtigen Käsemessers

Hier erklären wir Ihnen, welches Kä-semesser für welchen Käse das richtige ist.

Die Wahl des richtigen Käsemessers
Käse richtig schneiden

Käse richtig schneiden

Der Käse besteht aus mehreren Aro-maschichten. Dadurch kann der Ge-schmack abhängig davon, wie Sie den Käse schneiden, variieren.

Käse richtig schneiden
Die richtige Portionsgröße

Die richtige Portionsgröße

Sie möchten wissen, wie viel Käse Sie am besten servieren? Hier finden Sie einen einfachen Leitfaden für die un-terschiedlichen Mahlzeiten.

Die richtige Portionsgröße